Barbara Rheinbay © Thomas Marufke
© Thomas Marufke

Beziehungen

Foto Tanja Valérien-Glowacz
Danke Tanja Valérien-Glowacz für dieses Foto. Ich freue mich sehr darüber!

Als Schamanin bin ich eine Vermittlerin zwischen den Welten. Wir Schamanen holen Kraft und Information aus der Anderswelt, um anderen zu helfen und die großen Zusammenhänge hinter den Geschehnissen zu verstehen und nicht zuletzt von ihnen zu lernen.

Schamanismus ist die älteste Heiltradition der Menschheitsgeschichte.

 

Unterstützung in herausfordernden Zeiten

In den vergangenen Wochen bin ich stark mit dem Thema „Beziehung“ in Resonanz gekommen. Sogar mehrere Klienten haben mir in unterschiedlicher Art und Weise hierzu einen konkreten Anlass geliefert. Beziehungen spielen im Leben immer eine große Rolle, natürlich sind sie auch oft belastet. Ich spreche von Arbeits- und Geschäftsbeziehungen aber auch von allen anderen Beziehungen des menschlichen Seins.  Auch Fragestellungen zu Sachthemen, Lebenseinstellungen und Lebensweisen sind durch persönliche Sichtweisen verknüpft mit der jeweiligen Beziehung, die der Einzelne hierzu pflegt.

So durfte ich ganz konkret an der Heilung von familiären, problematischen Konstellationen arbeiten, wie beispielsweise an einer Mutter-Tochter-Beziehung, an Partnerschaften, dem vermeintlich größten Feld der Beziehungen, aber auch an der konkreten Beziehung zum Thema Geld, Fülle und Wohlstand. Eine wichtige Erkenntnis in diesen Heilarbeiten besteht darin, sich bewusst zu machen wie die Beziehung, die dem Thema zugrundelegt, zu sich selbst aussieht. Als sehr hilfreich erweisen sich folgende Fragen:

„Fühle ich mich in dieser oder jener Beziehung wohl und frei? Oder auch: Kann ich mich in dieser ausdrücklichen Beziehung zeigen, wie ich wirklich bin?“

Wirklich interessant wird es, wenn wir ehrlich nachzuspüren, wie die Beziehung zu uns selbst aussieht. „Bin ich ein wertvoller Mensch? Bin ich es wert von anderen respektvoll behandelt zu werden? Fühle ich mich mit mir selbst wohl, oder bin ich mit mir gerne auf Distanz, beispielsweise in dem ich so beschäftigt bin, dass ich keine Zeit für mich und mein Seelenleben habe? “

Bei diesen oder ähnlichen Fragestellungen, im Besonderen, wenn der Druck von außen zunimmt, wirkt mein schamanischer Blick in die übergeordnete Sicht, häufig wie ein heilender Katalysator, um zu sich selbst und seiner ureigenen Essenz zu gelangen. Dadurch wird es ganz einfach möglich sich in seiner Größe, seinem Potenzial zu erkennen und die Chance zu ergreifen, sich unterstützen zu lassen, um weitere Schritte in die Heilung mit herausfordernden Beziehungsthemen einzuschlagen und sich aus alten, überholten Mustern zu befreien.

Zurück

In meinem Newsletter informiere ich über aktuelle Themen zu allen zentralen Bereichen des Lebens.
Er ist gratis und Sie können sich jederzeit wieder aus dem Verteiler austragen.

Hier geht’s zur Anmeldung



Ich willige ein, dass meine Angaben zweckgebunden verarbeitet werden.

Adresse

Rosengassenweg 14a
83026 Rosenheim