Anbindung an die Spiritualitat

Barbara Rheinbay in den Bergen

„Guten Tag, mein Name ist Ludwig V. Ich rufe an, um Sie zu fragen, ob Sie mich an die Spiritualität anschließen können?“ Ein wenig erstaunt über diese unvermittelte und direkte, sehr pragmatische Frage, antwortete ich kurzentschlossen mit einem knappen: „Ja, kann ich.“

Ludwig V. forderte von mir ein konzeptionelles Angebot, wie ich gedenke mit ihm zu arbeiten, über welchen Zeitraum und für welches Honorar. Außerdem teilte er mir mit,  dass er das bei mir Erlernte mundgerecht an seine Klienten weiterreichen möchte. Als interkultureller Businesscoach coache er auf Vorstandsebene und das international. Er forderte nicht weniger als ein Train-the-Trainer Programm, inklusive spirituellem Anschluss.

In seiner ersten Sitzung war Ludwig sehr darüber erstaunt, was ich ihm zu seiner derzeitigen persönlichen Situation berichten konnte. Ich sagte ihm auf den Kopf zu, dass sein Thema seine langjährige Ehe betreffen würde. So geschäftsmäßig wir am Anfang unseres Kennenlernens gesprochen, geschrieben und verhandelt hatten, so tiefgehend menschlich wurde nun unsere Basis. Ludwig begann zu weinen und ich wusste, dass ich den Nagel auf den Kopf getroffen hatte und sich gerade etwas sehr wichtiges für ihn, gelöst hatte.

Von da an arbeiteten wir regelmäßig in der Natur zusammen. Die erste Sitzung führte uns zur Irlmaiermadonna am Untersberg. Ein hoch energetischer Platz, den ich sehr schätze. Der sportliche Ludwig traf pünktlich an der verabredeten Stelle in voller Sportmontur und Ausrüstung ein. Im geübten und sehr zügigen Wanderschritt schritt er los. Ganz der Manager der andere in Zielfokussierung und Effizienz coacht, hatte er die Uhr im Blick. Mein Tempo hingegen ist gemütlich, fühlend und an den großen Untersberggeist angepasst. Ich blieb stehen und sah mich um, weil ich den perfekten Platz für uns finden wollte. Ludwig war schon etwas nervös und schaute sich immer wieder um, als wenn er jemanden erwarten würde. Als ich mit einer Räucherzeremonie – in großem Respekt vor dem großen Untersberggeist und all seinen Wesenheiten -, um Einlass in diesen heiligen Naturraum bat, indem der Schritt zur Anderswelt kein großer ist, beruhigte sich Ludwigs Geist und allmählich glichen wir uns energetisch an. In unserem gemeinsamen Jahr des Unterrichts erfuhr und erlebte Ludwig, welche enorme Kraft in der Natur wohnt und zwar auf den verschiedensten Ebenen. Nicht nur die sichtbare Materie wie Erde, Bäume, Pflanzen, Tiere, Wasser und vieles andere mehr, sondern vor allem die unsichtbare Kraft, die jedem Tier, jeder Pflanze, und jedem Stein innewohnt, lernte er kennen. Den Schöpfergeist oder die Schöpferkraft. Ludwig coacht seit dieser Zeit nicht mehr ausschließlich zu Themen aus dem Bereich des Businness, sondern nach Bedarf auch auf ganz persönlicher und spiritueller Ebene. Auftrag erfüllt!

Zurück

In meinem Newsletter informiere ich über aktuelle Themen zu allen zentralen Bereichen des Lebens.
Er ist gratis und Sie können sich jederzeit wieder aus dem Verteiler austragen.

Hier geht’s zur Anmeldung



Ich willige ein, dass meine Angaben zweckgebunden verarbeitet werden.

Adresse

Rosengassenweg 14a
83026 Rosenheim