Die Steuerberatungsgesellschaft

Als ich mit der energetischen Reinigung einer Steuerberatungsgesellschaft in einer deutschen Großstadt und ein damit einhergehendes „Coaching zur Stärkung der Intuition“ der einzelnen Steuerberater beauftragt wurde, war das für mich ein selbstverständliches Unterfangen und ein schöner Auftrag, der zu einem harmonischen, erfolgreichem Wirken beiträgt.

Gerade in kleinen und großen Unternehmen ist es wichtig, regelmäßig energetische Reinigungen für ein gesundes, harmonisches und somit aussichtsreiches Arbeitsklima durchzuführen, denn die vielen Menschen und ihre mannigfachen Energien, Gefühle, Überzeugungen und Gedankenformen haften in den Räumlichkeiten und eine Reinigung von Zeit zu Zeit ist meines Erachtens unerlässlich. In meinem Tun trifft altes Wissen auf die Neuzeit, die in ihrer digitalisierten Form und Zeit alles schneller, besser und effizienter gestalten möchte. Wen das Thema Effizienzsteigerung interessiert, dem lege ich diese Vorgehensweise ans Herz.

Albert Einstein stellte bereits fest, dass nur ein Prozent unserer „Wirklichkeit“ sichtbar ist. Dementsprechend obliegt es der intuitiven Wahrnehmung Einzelner sich weitere Zugänge in die „Realität“, oder das was wir als solche begreifen zu schaffen. Genau hierbei unterstütze ich das Unternehmen, in der sich Steuerberater zu einer Bürogemeinschaft zusammengeschlossen haben.

Zwei der Steuerberater zählen bereits seit Jahren zu meinen Klienten und schätzen die Ergebnisse, die sich in ihrem Leben manifestieren, durch meine Arbeit als moderne Schamanin. In dieser Bürogemeinschaft nahm ich den „Tod“ als großes Thema wahr. Mein Empfinden wurde mir von den Beratern bestätigt. Zwei Kollegen seien vor einiger Zeit verstorben und auch sonst seien die einzelnen Mitglieder mit dem Thema auf die eine oder andere Weise in Berührung. Während meiner Arbeit Vorort gab es einige zum Teil skurrile Entdeckungen. Einer der Kollegen betreut eine Filmgesellschaft. In seinem Büro waren die Energien derart verdichtet, dass es mir fast den Atem nahm. Ich erblickte mehrere, gefüllte Ordner zu einem Film, indem es um eine spezielle Tötungstechnik geht. Da alles seine energetische Ausstrahlung hat, wunderte ich mich nicht weiter. Beim genaueren hinsehen, sah ich in einer Ecke des Raumes eine entsprechende Na ja, sagen wir „Requisite“. Dort stand ein Beil. Die Räume machten insgesamt, einen unruhigen, unaufgeräumten und düsteren Eindruck. Ein Ort an dem man sich nicht wirklich wohlfühlen kann. In einem weiteren Büroraum nahm ich die Energien eines verstorbenen Kollegen wahr. Dort hingen leidvolle und von Schmerz geplagte Energien fest. Zudem spürte ich eine große Unruhe in diesem Raum. Die Frau, die nun in diesem Raum arbeitet, bestätigte meinen Sinneseindruck. Es sei häufig so, dass es ihr unmöglich ist, konzentriert zu arbeiten, weshalb sie sich die Akten meistens mit nach Hause nimmt, um sie dort zu bearbeiten. Außerdem habe sie immer wieder große Angst vor Krankheiten, so dass sie sich viel zu vielen ärztlichen Untersuchungen unterziehen würde, obwohl sie gesund sei.  

Alles in allem war es eine herausfordernde, aber für mich auflösbare Aufgabe. Ich führte eine energetische Reinigung in allen Räumen und Ecken durch, an die sich eine Verabschiedung und Würdigung der beiden Kollegen sowie eine Einsegnung anschloss. Die Arbeit mit einzelnen Steuerberatern und Büroangestellten schloss sich an und die Energien kamen wieder in einen spürbar, angenehmen Fluss. Das Dunkle konnte gehen und das Helle nahm seinen angemessenen Raum ein. Der Aufenthalt in dem Büro hat eine völlig neue Qualität. Alles fühlt sich leichter und freundlicher an. So lässt es sich arbeiten.

 

Lesen Sie im Folgenden das Feedback einer Steuerberaterin dieser Gesellschaft:

Liebe Barbara,

nachdem ich heute vor unserem Büro, beim Überqueren der Straße zwei großen schwarzen Krähen begegnete, dachte ich intuitiv, jetzt ist die energetische Aufbereitung des Büros und ihrer Mitglieder tatsächlich vollendet und ich sollte Dir schreiben…:-)

Die Mitarbeiter und Teilhaber sind insgesamt viel ruhiger geworden, die Luft ist klarer und es wird das sichtbar, was früher durch die nicht gereinigten Energien verdeckt war, so mein Empfinden. Die vorherrschende Energie ist Ruhe, Klarheit, Ordnung. Es entsteht Raum für Neues und somit sind Veränderungen, Neuausrichtungen sowie neue Impulse und Austausch untereinander möglich. Langsam beginnen alle und das ist sehr lustig, etwas zu ordnen, einander freundlicher und offener zu begegnen und entspannter zu sein …

Eine meiner Kolleginnen ist wesentlich ruhiger, ein anderer hat angefangen vorbildlich sein Büro aufzuräumen. Zwei weitere Kollegen machen einen gelösteren Eindruck.  

DANKE Deine Arbeit ist großartig!

Sieglinde  

Zurück

In meinem Newsletter informiere ich über aktuelle Themen zu allen zentralen Bereichen des Lebens.
Er ist gratis und Sie können sich jederzeit wieder aus dem Verteiler austragen.

Hier geht’s zur Anmeldung



Ich willige ein, dass meine Angaben zweckgebunden verarbeitet werden.

Adresse

Rosengassenweg 14a
83026 Rosenheim