Schmerzen im linken Arm und der Schulter

Barbara Rheinbay in den Bergen

Eine meiner Klientinnen hatte mich Micha empfohlen. Als sie mich anrief, erzählte sie mir von ihrem Mann Markus. Er ist Arzt und habe seine mittlerweile unerträglich gewordenen Schmerzen im linken Arm schulmedizinisch untersuchen lassen, aber keine Diagnose erhalten. Ich wies Micha daraufhin, dass ich auf einer spirituell-energetischen Ebene arbeite, selbst keine Ärztin bin und daher keine Heilversprechen gebe. Allerdings sei es möglich, wenn man auf dieser anderen Ebene den Grund für die Schmerzen erkennen darf, dass die Selbstheilungskräfte aktiviert werden und sich eine Gesundung einstellt. Micha versicherte mir, dass beide das wüssten. Sie hatten bereits Osteopathen aufgesucht, doch nach deren Behandlung stellte sich keine Besserung ein.

Daher verabredeten wir einen Termin im September und so besuchte mich ein sympathisches Ehepaar mittleren Alters aus dem Raum Salzburg an einem Nachmittag. Als das Auto in die Einfahrt fuhr, sah ich eine attraktive brünette Frau am Steuer und neben ihr Markus. Schon als er aus dem Auto ausstieg, sah ich ihm seine Schmerzen an. Die beiden folgten mir in meinem Praxisraum, indem ich wie gewöhnlich mit der Räucherzeremonie begann. Währenddessen sah ich bereits, dass sich in Michas Energiekörper eine Seele niedergelassen hatte. Ich fragte ihn, ob er in der kürzeren Vergangenheit einen Trauerfall in der Familie hatte. „Ja, meine Mutter ist im Juni dieses Jahres verstorben“. Auf die Frage, ob er nachts stark schwitze, bestätigte er mir meine Vermutung. Ich begab mich auf die schamanische Reise und erkannte, dass die verstorbene Mama, Markus unbedingt noch etwas zu sagen hatte.  Sie bat mich darum, ihm zu sagen, dass sie wisse, dass sie sehr streng gewesen sei und ihm nie gesagt habe, dass sie ihn liebe. Nun könne sie nicht gehen, bevor er weiß, wie sehr sie ihn liebt. Ich musste ihr mehrmals versichern, dass ich ihm diese so wichtige Nachricht übermitteln werde. Dann bestand sie darauf nochmals in die Küche zu gehen, um etwas für ihren geliebten Sohn Markus zu kochen. Erst dann war sie bereit in das Reich der Seelen einzutreten. Was so unglaublich klingt, hat sich genauso in dieser Sitzung zugetragen. Die Seele der Mutter hatte sich auf  Markus linker Schulterseite niedergelassen. Während der Sitzung sind auch noch weitere Besonderheiten geschehen, wie sie sich häufig bei der Eröffnung des Heiligen Raumes zeigen.

Das nachfolgende Feedback meiner Klienten erreichte mich Anfang Oktober:

Liebe Barbara,

ich bin so froh und glücklich, dir schreiben zu können, dass es meinem lieben Mann Markus umso vieles besser geht. Die Schmerzen in seinem Arm wurden von Tag zu Tag weniger. Es ging jede Woche stetig aufwärts und er hat wieder zu einem ganz neuen Lebensgefühl gefunden. Ich habe auch den Eindruck, dass sich etwas mit seiner Bodenhaftung verbessert hat und das er viel besser als jemals zuvor auf sich achtet. Danke nochmals von Herzen für deine wertvolle Heilarbeit. Auch bei mir hat sich etwas getan. In der Nacht nach der Sitzung bei dir, bekam ich Schmerzen in meinen Nieren und beiden Beinen. Die Schmerzen waren heftig und blieben länger als eine Woche. Doch jetzt geht es mir wieder richtig gut. Auch ich bin mir durch die Sitzung bei dir, bewusster geworden im Umgang mit mir selbst. Welch ein schöner Nebeneffekt! Danke liebe Barbara, ich umarme dich und sende dir ganz liebe Grüße aus Salzburg

 Micha

Zurück

In meinem Newsletter informiere ich über aktuelle Themen zu allen zentralen Bereichen des Lebens.
Er ist gratis und Sie können sich jederzeit wieder aus dem Verteiler austragen.

Hier geht’s zur Anmeldung



Ich willige ein, dass meine Angaben zweckgebunden verarbeitet werden.

Adresse

Rosengassenweg 14a
83026 Rosenheim